Menschen- und umweltfreundliche Vernetzung

Kommunikation ohne unnötige Strahlenbelastung
Welttag der Elektrosensibilität am 16. Juni 2022!
LOGO-EHS-Tag-1
Am 16. Juni 2022 jährt sich zum 5. Mal der „Welttag der Elektrohypersensibilität“.

Zur Vorbereitung dieses Welttages der EHS hat sich eine Arbeitsgruppe aus ÖDP-Mitgliedern gebildet, die für die Wochen um den 16. Juni 2022 Aktionen für mobilfunkkritische Bürgerinitiativen und Betroffene vorschlägt.

Dieser Arbeitsgruppe ist es ein Anliegen, solidarisch mit allen Menschen auf diesem Planeten zu sein, jedem Menschen ein Recht auf den Schutz seiner natürlichen Lebensgrundlagen einzuräumen und sich für Gesundheitsfürsorge und Inklusion einzusetzen.

Elektrohypersensible benötigen die stringente Durchsetzung dieser Rechte, da sie aufgrund ihrer Krankheit und der weiter ansteigenden Funkbelastung an allen Orten am öffentlichen Leben immer weniger teilnehmen können.

Das Symbol der Elektrohypersensibilität ist international ein gelbes Herz: Gelb, wie die Kanarienvögel, die früher im Bergbau vor Kohlenstoffmonoxid warnten. Ähnlich diesem Frühwarnsystem sind heutzutage die Elektrohypersensiblen zu sehen.

Die Arbeitsgruppe schlägt Aktionen mit gelben Stühlen, gelben Luftballons, gelben Stickern u.ä. vor Sehenswürdigkeiten in Städten vor. Einzelheiten können unter folgendem Link aufgerufen werden: 

https://nextcloud.webo.hosting/s/XmKjiFfWBWAT9Cs

Beteiligt Euch, verbreitet diese Information, z. B. auch bei Heilpraktikerinnen, Baubiologen, Waldorflehrern, Homöopathinnen, Integrationsbeauftragten u.v.m. …  lasst diese EHS-Woche überall in Deutschland sichtbar werden!

Arbeitsgruppe EHS-Woche 2022


Spende für juristische Schritte

Die gegenwärtigen Grenzwerte bilden weder die wissenschaftlichen Erkenntnisse über gesundheitliche Wirkungen noch die rechtlichen Erfordernisse ab.

Ein interdisziplinäres Team hat die anerkannten biologischen Wirkungen des Mobilfunks durch nicht ionisierende Strahlen mit den bestehenden rechtlichen Anforderungen zusammengebracht und mehrere Regelungsdefizite ausgemacht. Es zeigen sich deutliche verfassungsrechtliche und fachgesetzliche Handlungserfordernisse.

Wir sind dankbar, dass diese umfangreichen Arbeiten ehrenamtlich und ohne Vergütung geleistet wurden. Nun sollen juristische Schritte folgen. Diese „juristische Überprüfung“ wird Geld kosten. Wir bitten Sie, diese  mit einer Spende zu unterstützen.

Spendenkonto:

Empfänger: gesund verNETZt e.V.

IBAN: DE96 8309 4495 0003 4765 02

Bank: EthikBank

BIC: GENO DE F1 ETK

Verwendungszweck: Grenzwert-Klage

 

Verbunden aber geschützt

Gemeinsam mit der Europäischen Bürgerinitiative Stop Risiko Mobilfunk – Stay Connected but Protected fordern wir die EU auf, angesichts der viel zu hohen Strahlenbelastung Verordnungen zu erlassen, die unsere Gesundheit, Natur, Umwelt und Privatsphäre schützen. Europaweit müssen dazu 1 Million Unterschriften gesammelt werden. Wenn Sie oben auf das Bild klicken, können Sie auf einer Webseite der EU Ihre Unterschrift abgeben.

Wir bitten Sie außerdem um eine Spende für die Kampagne.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spendenkonto:

Empfänger: gesund verNETZt e.V.

IBAN: DE96 8309 4495 0003 4765 02

Bank: EthikBank

BIC: GENO DE F1 ETK

Verwendungszweck: EBI Stop 5G

Scroll to Top